Weblog einer Frau und Domina
 



Weblog einer Frau und Domina
  Startseite
  Archiv
  Das Blog
  Ich
  Interview
  Das Studio
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   La Marfa
   Meine BDSM Akademie

http://myblog.de/lady-marfa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nach langer Zeit

Ist dies vielleicht der letzte Eintrag?

So, nun führe ich seit 2005 mein Weblog als Domina. Viel ist passiert seitdem.

Domina, gibt es sowas noch? Ja es gibt noch sehr sehr sehr selten solche Damen, die mit dieser Berufsbezeichnung in ihrem ursprünglichen Sinne zu bezeichnen sind; das hat mich dazu gebracht, mich selber zur Verdeutlichung immer häufiger mit dem Zusatz Retro als Retro-Domina zu klassifizieren.

Gäste? Ja, auch solche Herren gibt es gelegentlich noch, die einem respektvoll und ohne Grenzüberschreitungsversuche und Übergriffe begegnen und somit diese Bezeichnung verdienen.

Dominastudios gibt es auch immer noch, aber es werden auch immer mehr Zimmerchen, die sich einen hochtrabenden Namen an ihre Türe schreiben und somit versuchen, sich einen Hauch von Studio zu geben.

Das Wichtigste, was sich beruflich bei mir getan hat, ist der immens gewachsene Stellenwert, den ich in meiner Tätigkeit mittlerweile auf die Bereiche Coaching, Beratungsgespräche und Aus- und Fortbildung einräume, für Kolleginnen oder angehende und sehr gerne auch für Damen aus dem Privatleben.
Aber das war abzusehen, nachdem ich bereits Ende der 1980-iger Jahre mit Ausbildungen begonnen habe, damals noch in einer gänzlich anderen Dienstleistungs-Branche. So war es eine logische Entwicklung, dass ich auch im Bereich BDSM beginne, Ausbildungen zu erteilen, da ich sowohl das sichere fachliche Wissen besitze, als auch systematisches Lehren längst zu meinen Kenntnissen zu zählen ist. Somit entstand dieses Projekt BDSM Akademie.

Tja, und mein Blog? 2005 als wahrscheinlich erste Domina begann ich es. Inzwischen gibt es so viele Damen des BDSM-Berufs, die sich auch dieses Kommunikationsmittels bedienen, dass es einfach ermüdend für den Interessenten sein muss, allen zu folgen.

Und so komme ich wieder zu meinem ersten Satz:
Ist dies vielleicht der letzte Eintrag?

La Marfa
Abenteuer Wirklichkeit
17.11.13 14:27


menschliche Dummheit *lach*

War es schon immer so, oder hat das Internet solche Charakterzüge erst geschaffen?
Ich rede von Menschen, die sich schamlos in ihrer ganzen Dummheit präsentieren und anstatt selber etwas Wertvolles zu schaffen, versuchen sie lieber in ihrer feigen Anonymität fremdes Gut und geistiges Eigentum zu zerstören.

Erstaunlicherweise wächst für jeden "halbschlauen" Menschen, den man auf seinen Platz erweist, immer ein neuer halbschlauer nach. Wo kommen die nur alle her, hausen die alle unter ein und demselben Stein ;-)

Halbschlau deshalb, weil dies hier mein Platz ist, an dem ICH die Kommunikationshoheit habe.
Und wenn jemand dumm daherkommt, ist es ein Leichtes, ihn auszuschalten.

So ist es nun also wie es ist: Das Weblog hat weder eine Kommentarfunktion noch ein Gästebuch nachbehalten - ich habe einfach keine Lust, ständig Dummheiten aufzuräumen.

Jeder aber, der mit mir kommunizieren will, weiß, wie er mich erreicht.

Dummheiten werde ich weiterhin nicht dulden.

Ja, dies hier ist vielleicht kryptisch für manch einen, aber meine intelligenten Leser wissen es schon einzuordnen.

13.8.11 12:31


Labyrinth meets M.Z.

2 Studios – zusammen - Lady Marfa mit Madame Zarah
Die Wege eines jeden Labyrinths sind verschlungen, und so führen die Wege dieses Labyrinths zum M.Z., um hier neu zu wurzeln und sich miteinander zu umschlingen.
Warum dieser Weg? Nun zunächst bringt die halbierte Verantwortung einer jeden von uns die doppelte Spielenergie zurück. Dazu macht uns dieser Schritt unabhängig von den Damen mit offengestanden häufig zweifelhafter Motivation und Zuverlässigkeit, die uns als potentielle Teammitglieder immer wieder begegnen. Und last but not least entsteht damit aus der Zusammenlegung von zwei kompletten Studio eine Studiogemeinschaft mit den wahrscheinlich umfangreichsten denkbaren Spielmöglichkeiten. Denn es werden die Besonderheiten des Labyrinth ebenso erhalten bleiben, wie diejenigen des MZ, um sich gegenseitig in ungekannter Vollständigkeit zu befruchten.

So entsteht: Die Liga der außergewöhnlichen Damen

19.6.11 09:40


Tempus fugit

Nun sind wir schon wieder an Ostern angelangt. Das ist natürlich ein schöner Anlass, allen Lesern und Interessierten ein erholsames Fest zu wünschen, aber das Wetter wird schon das Seinige dazu tun.
Und natürlich bin ich über die Ostertage für schöne Sessions im Haus, z.B. für meine Gäste, die sich ihre Ostertage mit einem Langzeitaufenthalt versüßen und verkürzen wollen.

Und immer wieder muss ich Ostern an eine der ersten Gelegenheiten denken, die ich mit Madame Zarah als gemeinsames Event plante -> die Hasenjagd. Aber was bisher noch nicht realisiert wurde, kann ja immer noch werden, man wird sehen.

So und nun werde ich den Morgen nutzen, um mir an Meinem selber eine Freude zu machen ;-)

23.4.11 09:50


und noch ein update

Zu einem fast radikalen Schnitt habe ich mich durchgerungen und es nicht bereut. Schaut selbst



19.3.11 10:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung